Summer Games 2022

Riesen Erfolg an den Summer Games 2022. Die Wohler Judokas erklimmen das Podest gleich mehrmals. 

Vom 16-19 Juni fanden die Nationalen Summer Games in St. Gallen statt. Es ist der grösste Sportevent in der Schweiz für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und ein riesiges Highlight für die Athlet:innen. Sie finden alle zwei Jahre in den offiziellen Sportarten statt, im Sommer mit rund 1800 Teilnehmenden.

Die olympischen Werte – Höchstleistung, Freundschaft und Respekt – bilden weltweit die Grundlage für einen sicheren, fairen und erfolgreichen Sport. Judo spiegelt diese Werte jederzeit, sei dies im Training, an einem Wettkampf oder auch im Alltag im Umgang untereinander. Respekt und Wertschätzung gelten nicht nur auf den Tatamis, diese werden von den Judokas täglich gelebt und gezeigt.

Dieses Mal haben sich Raphael Boppard, Mark Bleiker, Markus Schaarschmidt, Flavio Serratore, Marco Peier und Jonas Karli für die Summer Games qualifiziert und erfolgreich teilgenommen. 

Einzelwettkampf: 2x Gold, 2x Silber, 2x Bronze

Raphael Boppard schritt souverän ins Final vor. Die Spannung stieg im Finalkampf, als beide Judokas mit je einem Wazari (Wertung) führten. Erst in den letzten 9 Sekunden gelingt es Raphael mit einem gekonnten Fusswurf sein Gegner auf auf den Rücken zu legen und setzte sich damit zuoberst aufs Podest. 
Nach mehreren harten Kämpfen zeigte sich, dass Mark Bleiker nicht nur über sehr gute Techniken verfügt sondern auch eine ausgezeichnete Kondition an Tag legt. Er holt ebenfalls Gold in seiner Gewichtsklasse.
Markus Schaarschmidt kämpfte gegen sehr anspruchsvolle Gegner und holte sich den 2. Platz.
Flavio Serratore erkämpfte sich ebenfalls den 2. Platz. Er bestritt zum ersten Mal ein so grosses Turnier.
Marco Peier und Jonas Karli erkämpften sich beide einen sehr guten 3. Platz. Beide nahmen das erste Mal an einem so grossen Event teil.

Kata-Wettkampf: Silber und Bronze

Erstmals starteten die beiden Paare Markus Schaarschmidt und Jonas Karli sowie Mark Bleiker und Raphael Boppoart in der Disziplin Kata. Die Paare demonstrieren ihr Judo in einem definierten Ablauf. Eine Jury bewertet die Kata in ihrer Richtigkeit, Schönheit und Eleganz. Es war für die Wohler Judokas das erste mal und dann noch ein einem Grossanlass wie diesen. Umso mehr freut es uns dass es für Markus und Jonas für die Silbermedaille und für Mark und Raphael für den sagenhaften 3. Platz gereicht hat.

Der JAC Wohlen gratuliert den Judokas herzlich und ist stolz auf diese sensationelle Leistung!

X
X
X