Spitzenleistung der Wohler Judokas am nationalen Turnier in Weinfelden

Das nationale Judoturnier Weinfelden ist nicht nur der erste Wettkampf nach der Corona Pause, sondern auch ein Qualifikationsturnier für die Judo Schweizermeisterschaften. 

Insgesamt 9 Wohler Judokas nahmen daran teil. Die Bilanz 5 Medaillen. Eine beeindruckende Leistung bei diesem gut besetzten Turnier, wo es um wertvolle Qualifikationspunkte geht. 

Die Organisation vor Ort war einwandfrei. Jede/r Kämpfer/in musste ein Corona Zertifikat vorweisen. Testen konnte man sich direkt vor Ort, im eigens eingerichteten Testcenter. Nachdem unsere Judokas offiziell zugelassen waren, gings auch schon los – aufwärmen und dann volle Konzentration.

Enola Saddai, die einzige Frau der Wohler Delegation startete bei den Juniorinnen und danach bei den Elite Damen in der Gewichtsklasse -57 kg. Das Teilnehmerfeld war sehr stark und Enola konnte sich trotz sehr guter Leistung nicht durchsetzen. Ähnlich erging es den Brüdern Lukas und Oliver Scheuzger, welche ebenfalls in zwei Kategorien starteten (Junioren und Elite Herren -81kg). Auch wenn es dieses Mal nicht für einen Podestplatz reichte, zeigten die jungen Wohler Kämpfer, dass Potential in ihnen steckt. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wettkämpfe!

 Besser lief es unseren Elite und Master (Ü30) Kämpfer. Dominik Karlen (Elite Herren -60kg) erzielte den guten 5. Platz und sichert sich damit erste Qualifikationspunkte. Marco Grilli (Elite Herren -90kg) und Andreas Schmid (Elite Herren +90kg) schaften es auf das Podest! Marco gewann alle seine Kämpfe souverän. Lediglich im Finale musste er sich gegen Ciril Grossklaus (Olympiateilnehmer) geschlagen geben. Er gewann die Silber-Medaille. Andreas sicherte sich Bronze. Mario Cindric (Elite Herren -90kg) erkämpfte sich den 7. Schlussrang in der gut besetzten Kategorie.

Bei den Masters (Ü30 / +90kg) besetzten gleich drei Wohler Judokas das Podest. Ganz oben stand Andreas Schmid. Er holte sich hier im Doppelstart den Sieg! Auf dem zweiten Platz Rene Täuscher und auf dem dritten Platz Rene Sigrist. Was für eine sensationelle Leistung!

Alle Kämpfer/innen trainieren jeweils am Montag in Wohlen im Kampftraining. Die Resultate zeigen, dass die zugenommene Intensität des Trainings seine Wirkung zeigt.

Wir machen weiter so und freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe!

X
X
X