Mit einer eindrücklichen Leistung haben diesen Februar 2012 die Prüfung bestanden:

Stefan Benz von Wohlen 4. Dan

Stefan Benz 4. Dan Prüfung

Angelika Keller von Wohlen 3. Dan

Angelika Keller 3. Dan Prüfung

Marcel Zany von Möhlin 3. Dan

Herzliche Gratulation

Aikido mit Harmonie, Eleganz und Präzision

Erfolg für den Judo- und Aikidoclub Wohlen mit Stefan Benz (neu 4. Dan) und Angelika Keller (neu 3. Dan)

Mit einer grossartigen Leistung erwarben Angelika Keller den 3. und Stefan Benz den 4. Dan im Aikido.

Das internationale Aikido-Meeting in Zürich mit Meister Asai (8. Dan Hombu Dojo, Tokyo) war ein Höhepunkt im Vereinsjahr des Judo- und Aikidoclubs (JAC) Wohlen: vor kompetentem Publikum legten 2 Trainer des Vereins ihre Danprüfungen ab. Dabei zeigten sie ihr ganzes Können, welches sie durch langjähriges Studium erreicht haben. Abgefragt wurden die Kandidaten durch Francesco Marrella (6. Dan Hombu Dojo, Tokyo). Die Prüfung dauerte über eine Stunde. Auf verschiedene Angriffe mussten sie mit den geforderten Techniken reagieren. Geprüft wurden Hebeltechniken und Würfe als Verteidigung gegen bis zu sechs Angreifer, welche nicht nur mit blossen Händen sondern auch mit Tanto (Messer), Jo (Stab) und Bokken (Schwert) auf die Kandidaten losgingen.

Für Stefan Benz war dies die letzte Prüfung, da diese im Aikido mit dem 4. Dan enden. Er zeigte eine variantenreiche und spannungsgeladene Art des Aikidos. Unermüdlich sich bewegend liess er den vielen angreifenden Aikidokas keine Chance und brachte diese aus dem Gleichgewicht und zu Fall. Er zeigte souverän sein ganzes Können, das er sich in über zwanzig Jahren als praktizierender Aikidoka und Trainer in Wohlen und an vielen internationalen Lehrgängen angeeignet hat.

In den Bewegungen von Angelika Keller präsentiert sich eine äusserst geschmeidige, harmonische und klare Form des Aikidos. Ihr gelang es mit Leichtigkeit, die Angriffskraft der Gegner ins Leere fliessen zu lassen. Mit grosser Präsenz und präzis ausgeführten Bewegungen brachte sie die Angreifer zu Fall und fixierte sie ohne grossen Kraftaufwand, aber mit perfekt angesetzten Hebeln.

Zum Schluss zeigten die beiden Prüflinge eine Kata (Übung) mit dem Bokken (Schwert). Auch dabei ging es um Präzision der Bewegungen und um Geschmeidigkeit. Mit dieser Aufgabe rundeten sie eine wirklich meisterliche Prüfung ab.

Vorbereitet wurden Benz und Keller durch ihren Dojo-Leiter, Francesco Marrella. Dieser legte stets grossen Wert auf saubere Ausführung der Techniken, auf vorbildliche Haltung, klare Präzision und Leichtigkeit. Wahres Aikido soll mühelos sein. Ein Angreifer wird mit runden und dynamischen Bewegungen ins Leere geführt, sein Gleichgewicht gebrochen und er selber zu Fall zu gebracht und am Boden fixiert. In diesem Sinne ist Aikido eine Kampf-Kunst. Sie lehrt Harmonie und Liebe zu den Menschen und der Natur und die Ausgewogenheit von Körper und Geist. Der Weg dazu findet sich in den Atem-, Aufwärm- und Dehnübungen sowie den verschiedenen Qualitäten der Techniken wieder.

Stefan Benz und Angelika Keller gehören zu einem schweizweit hochklassigen Trainerteam, das seit Jahrzehnten unermüdlich im Judo- und Aikidoclub im Junkholzschulhaus in Wohlen mit viel Freude und Begeisterung ihr Können weitergibt.

Bilder der Prüfung sind hier zu sehen

Angelika Keller 3. Dan und Stefan Benz 4. Dan Prüfung