Gründungsjahr 1968

Wir erzählen unsere Geschichte
2018
23. Mrz. 2018
Präsidentenwechsel im Jubiläumsjahr 2018

An der Generalversammlung 2018 wurde Andreas Schmid zum neuen Präsidenten des JACW gewählt. Hierzu den Bericht im Wohler Anzeiger vom 06.04.2018.

2016
1. Jan. 2016

2016 rief der JACW die Mission 2020 aus: Bis zum Jahr 2020 soll wieder eine Herrenmannschaft in der Regional-Liga kämpfen. Der erste Meilenstein ist bereits erfolgt, indem der Nachwuchs mehr und mehr an verschiedenen nationalen Turnieren gefördert wird.

2008
1. Jan. 2008

Zur Feier des 40 Jahre Jubiläum führen wir die Aargauer Einzel Meisterschaft in Wohlen durch.

2006
1. Dez. 2006

Die 2. Männermannschaft schaffte den Aufstieg 2006 bis in die 1. Regional-Liga.

2002
1. Jan. 2002

Die Damenmannschaft kämpfte zwischen 2002 bis 2008 in der National-Liga A.

1998
1. Jan. 1998

1991
1. Sep. 1991

Anlässlich der 700 Jahr Feier der Schweiz führte der JACW während 14 Tagen auf dem Parkplatz der Kunsteisbahn Wohlen die BarArgovia. Eine Festbeiz die es „in sich“ hatte. Die Mitglieder und Helfer wurden jeden Abend belohnt mit „einer vollen Bar“ und toller Party-Stimmung. Unser Anziehungspunkt war das Lokalradio Argovia, welches..Weiterlesen

1988
1. Jan. 1988

1982
25. Sep. 1982

Der JACW hat den Judo Länderkampf: Schweiz – Deutschland bestens organisiert und in der Dreifach-Turnhalle des Junkholzschulhauses reibungslos durchgeführt.

1978
1. Sep. 1978

Mit der Festbeiz „Hajime“ hat der JACW an der 800 Jahre Wohlen Feier einen grossartigen Durchbruch erreicht. Zu diesem Zeitpunkt war japanisches Essen in Wohlen und Umgebung noch bekannt. Mit dem Slogan: “Echte japanische Hostessen zeigen dir und deiner Begleitung die Handhabung der Esstäbchen” haben wir unsere Gäste angelockt. Unter..Weiterlesen

1. Jan. 1978

1975
1. Mai. 1975

Im Frühjahr 1975 konnten wir im neuerbauten Schulhaus Junkholz – an unserem heutigen Standort – unser neues Dojo einweihen. Im Vorfeld wurde bei den Mitgliedern und Gönnern Geld gesammelt für neue Tattami sowie für einen eigens errichteten Schwingboden aus alten Autoreifen und einer selbererrichteten Holzkonstruktion. Die Tattami konnten ab diesem..Weiterlesen

1972
1. Jan. 1972

An der Generalversammlung vom 25.09.1971 wurde einheitlich beschlossen, dass der Judo und Aikido Club Wohlen den schweizerischen Dachverbänden per 01.01.1972 betreten wird. Judo: Schweizerischer Judo Verband (SJV) Aikido: Aikikai Verband Schweiz (AVS)

1. Jan. 1972

Die 1. Herrenmannschaft erkämpfte von 1972 bis 2012 mehrere Aufstiege von der 5. Regional-Liga bis in die National-Liga B. Leistungssport Der Verein brachte in seinen 50 Jahren zahllose erfolgreiche Wettkämpferinnen und Wettkämpfer hervor. Heute ist der JACW immer noch im Bereich Judo besonders stark. Für den Leistungssport versteht sich der..Weiterlesen

1971
1. Mai. 1971

Im Frühjahr 1971 konnte das neue Dojo im Bünzmattschulhaus in den Luftschutzräumen bezogen werden. Zunächst stand keine Duschmöglichkeit zur Verfügung. Als diese später behelfsmässig installiert wurde, mussten sich Männer und Frauen nacheinander mit einer Dusche zufriedengeben. „Wir sind dem Ansturm kaum gewachsen. Das Dojo ist ohne Heizung im Winter eiskalt...Weiterlesen

1970
5. Mai. 1970

Zum besseren Verständnis in der Region wurde an der Generalversammlug am 5. Mai 1970 der Verein in Judo und Aikido Club Wohlen umbenannt.

1968
18. Oct. 1968

Der Judo und Aikido Club Wohlen, in der Kurzform JACW genannt, wurde als Judo und Aikido Klub Freiamt Wohlen am 18.10.1968 gegründet. An der Gründungs- und ersten Generalversammlung des Judo und Aikido Club Wohlen und Freiamt vom Freitag, 18. Oktober 1968 im Hotel Bären in Wohlen nahmen 75 Personen teil...Weiterlesen

14. Oct. 1968

Der erste ausgeschriebene Judo-Kurs startete am 04. November 1968. Die Örtlichkeit im Halden-Schulhaus war für heutige Verhältnisse sehr bescheiden, es konnten mit den engen Platzverhältnissen nur lediglich 14 Teilnehmer gleichzeitig trainieren, was dazu führte, sich für ein neues Dojo umzusehen.

1. Oct. 1968

Die alten Tattami (Reisstrohmatten) wurden im Oktober 1968 in der alten Turnhalle (Säulenhalle) des Halde-Schulhauses in Wohlen erstmals ausgelegt, und zwar direkt auf dem Turnhallenboden. Nach dem Training mussten die schweren Reisstrohmatten wieder im Materialraum mühsam versorgt werden.

1. Jul. 1968
Inserat im Wohler Anzeiger im Sommer 1968

Ein Inserat im Wohler Anzeiger im Sommer 1968 mit der Einleitung „Junge Leute – Lehrlinge und Schüler – aus Wohlen und Umgebung möchten einen Judo-Club gründen…“ brachte die Vereinsgeschichte 1968 ins Rollen. Initiator und Gründervater war Emil Pfründer (gest. 27.04.1999), der in Wohlen als erfolgreicher Textil-Unternehmer die Judo und Aikido..Weiterlesen