Im Frühjahr 1975 konnten wir im neuerbauten Schulhaus Junkholz – an unserem heutigen Standort – unser neues Dojo einweihen. Im Vorfeld wurde bei den Mitgliedern und Gönnern Geld gesammelt für neue Tattami sowie für einen eigens errichteten Schwingboden aus alten Autoreifen und einer selbererrichteten Holzkonstruktion. Die Tattami konnten ab diesem Zeitpunkt nach dem Training im Dojo liegen bleiben.

Zurück