DSC02651Palmiro Tazza lebt in Italien (Solopacca) auf einem Bauernhof und produziert da aus seinen ungespritzten Oliven tolle Olivenprodukte und aus seinen Trauben feine Weine, welche er alljährlich bei seinem Gasttraining bei uns mitbringt.

Palmiro ist einer der wenigen Aikidokas, welcher die ganze Präsenzzeit von Sensei Ikeda in der Schweiz erlebte und an allen möglichen Stages während dieser Zeit mitdabei war.

Er hatte all seine tollen Erinnerungen an die Zeit mit Meister Ikeda hervorgegraben und knüpfte an die letzten beiden Trainings an, welche er uns (alljährlich) gegeben hatte.

Viele kleine Episoden aus der Zeit mit Meister Ikeda brachten uns die Art und Weise wie Ikeda lebte und leitete bei den älteren Aikidokas zurück. Die Jüngeren konnten so auch ein bisschen in den Geist der Jahre mit Sensei Ikeda eintauchen.

Palmiro Tazza holte sich immer wieder unseren Francesco Marrella nach vorne um Techniken aufzuzeigen. Als Angreifer wie auch als Tori (welcher die Technik ausführt). Mit viel Freude und grossem Eifer legten sie los und warfen sich hoch im Dojo herum. Es war wirklich eine Freude zuzusehen, wie die langjährigen Freunde miteinander spielten und sich forderten im Geiste des Aikido und wie vor zwanzig Jahren, mit zwanzig Jahren.

Tolle Fotos befinden sich in der Galerie