Nach intensiver, langer Vorbereitungszeit feierte der Judo und Aikido Club Wohlen letzten Samstag das 50 Jährige Bestehen. In zwei extra dafür hergerichteten, grossen Zelten wurde der ganze Tag lang Judo und Aikido trainiert. 

Im Judo fanden Kinder- und Jugendwettkämpfe statt vom Morgen bis zum Abend.
Am Mittag fanden dann auch Wettkämpfe mit den «Special Needs» Judokas statt. Wohlen bietet unter der Leitung von Barbara Bortoluzzi seit langem Trainings für beeinträchtigte Menschen und diese G-Judokas sind weltweit sehr erfogreich und boten an diesem Samstag spannende Wettkämpfe. Am Abend konnten schliesslich die Erwachsenen Judokas ein volles Training mit dem Judo Gasttrainer Ciril Grossklaus geniessen. Der Olympia-Teilnehmer überzeugte mit diversen Wettkampftechniken.
Im Aikido-Zelt trainierten die Aikidokas unter der Leitung von den drei hochrangigen Meistern. Rentata Jocic 6. Dan, Dragisha Jocic 7. Dan sind beide von der Aikidoschule Bern und teilten sich die Trainings mit Francesco Marrella 7. Dan vom JAC Wohlen. Das sechs-Stunden Training verlangte von allen einiges ab, denn es war drückend heiß unter dem Zeltdach.
Daneben gab es am Mittag spannende Einführungen und Vorführungen in die Judo- und Aikidowelt und am Abend noch ein «Embukai», eine Vorführung von den Aikidomeistern und den Aikidokas vom JAC Wohlen.
Die Festwirtschaft, welche von den eigenen Mitgliedern geführt wurde, verköstigte die Athleten und Zuschauer den ganzen Tag bis in die Nacht hinein.
Am Abend rundete die Musik-Gruppe Highwell den Tag mit Live-Musik ab und lud zum tanzen ein.
Es war wirklich ein «special Event» zum 50 Jährigen Jubiläum des Judo und Aikido Club Wohlen.

Hier der Bericht vom Wohler Anzeiger Wohler Anzeiger 21.08.18